update: 01. 05. 2018 HOME
© 2018 WERNER ENGINEERING WERNER ENGINEERING
Rotenbrande 3
27318 Hoyerhagen
Tel.: 0175 1520747
Email: info@werner-ing.com
Home Über uns Kontakt Impressum Datenschutz

PHOTOVOLTAIK

Home Zurück

Die Module werden untereinander mit den an den Modulen vorhandenen Gleichstromleitungen verbunden. Die weitere Leitungsführung bis zum Wechselrichter erfolgt grundsätzlich in  6mm² Querschnitt ausgelegten Spezalkabel mit der Bezeichnung PV1-F.

Das Montagesystem SOL 50 der Fa. SEN wurde um Komponenten zur Leitungsführung ergänzt.

Leitungsführung unter den Modulen

Leitungsführung unter Dach bzw. im Dach

Quelle: WERNER ENGINEERING

Je nach Gegebenheit sind unterschiedliche Leitungsführungen möglich. Grundsätzlich werden die Gleichstromleitungen in Leerrohren geführt. Zudem werden die Leitungen in Ihrer Polaritöt getrennt verlegt (das bedeutet, dass die Plusleitungen und die Minusleitung getrennt verlegt werden).

Potentialausgleichsleitung

Für die meißten Anlagen ist eine Potentailausgleichleitung zwischen dem Montagegestelll auf dem Dach und der auseigenen Erdung vorgeschrieben. Diese wird meißt parallel mit den Gleichstrom bzw Starkstromleitungen bis zum Zählerschrank und der dort vorhandenen Potentialausgleichschiene geführt..

6 mm² Gleichstromleitung

Quelle: WERNER ENGINEERING

Quelle: SEN  - System SOL50

MC4 Normstecker

Leitungen

Bild: © Rainer Sturm / PIXELIO

PHOTOVOLTAIK