update: 01. 05. 2018 HOME
© 2018 WERNER ENGINEERING WERNER ENGINEERING
Rotenbrande 3
27318 Hoyerhagen
Tel.: 0175 1520747
Email: info@werner-ing.com
Home Über uns Kontakt Impressum Datenschutz

PHOTOVOLTAIK

Home Zurück

Bauformen von PV - Module

Je nach Verwendung haben die Module unterschiedliche Aufbaugrößen. Die am häufigsten montierten Modultypen haben eine Spitzenleistung von 80 bis 265 Watt (Wp). Technologisch werden am häufigsten mono-

und multi kristalline Solarzellen in Module eingebaut. Zunehmend werden auch Dünnschichtsolarzellen eingesetzt. Bisher

wurden die Dünnschichttechnologie eher für Solarfasssaden oder in integrierte Dachlösungen eingesetzt.


Solarzellen werden zwischen Folien (Kunststoff) auf eine Glasscheibe laminiert oder mit Gießharz zwischen zwei Glasscheiben eingeschlossen. Aufgrund der doppelten Glasscheibe ist das Modulgewicht bei einer in Glasscheiben eingeschlossenen Lösung höher.

Klassische (Standard-) Module haben meistens einen Aluminiumrahmen zum Schutz der Glaskante und zur Befestigung auf „Gestelle“. Zunehmend werden Module auch Rahmenlos hergestellt. Bei größeren Anlage setzt man vermehrt rahmenlosen Module ein (Kosteneinsparung). Inzwischen werden auch Module angeboten, die eine integrierte Befestigung aufweisen. Sprechen Sie mit Ihrem Berater, welche Lösung für Sie geeignet ist und was am Markt gerade „kostengüstig“ zur Verfügung steht.


Der elektrische Anschluss eines Modul befindet sich auf der Rückseite. Ältere Module werden mit Anschlussdosen geliefert. Hier ist eine zeitlich aufwendige und störanfällige Verkabelung durch den Installateur erforderlich. Neuer Module bieten werkseitig vormontierte und geprüfte Anschlusskabel mit Steckverbindern. Das spart Zeit und stellt eine wesentliche bessere Kontaktsicherheit der Verkabelung her. Die Kontaktsicherheit der Verkabelung einer PV-Anlage hat sich in der Praxis oftmals als Problem herausgestellt. Hier sollte schon bei der Auswahl der Module sorgfältig selektiert werden.

Aufbau von PV-Modulen

Bild: ©  SMA Solar Technology AG

Bild: ©  SMA Solar Technology AG

Bild: ©  SMA Solar Technology AG

PHOTOVOLTAIK